fbpx

Wir planen unsere Freizeit mehr als unser Business

Wie wir morgens zur Arbeit kommen, unsere Kinder versorgen und unsere Einkaufsliste führen, wird uns in unserer Erziehung vielleicht noch beigebracht.

Wie wir unseren Tag planen, reflektiert mit unserer Zeit umgehen oder gezielt unser Jahr vorher planen und bestimmte Ziele in unseren Lebensbereichen erreichen können, das wird uns nicht beigebracht.

Projektplanung ist das, was uns normalen Menschen in der Regel nicht beigebracht wird.

Damals in der Schule oder im Studium gab es immer mal Mitschüler oder Kommilitonen, die durch diese Planungsfähigkeit herausstechen, und auf die wir uns dann verlassen haben. Kannst du dich erinnern?

Sie haben unsere Prüfungen gut vorbereitet und die Inhalte für alle in den Lerngruppen gut aufbereitet, so dass alle die Prüfung bestanden haben. Sie haben Festivals gut vorbereitet und dafür gesorgt, dass wir alle immer satt geworden sind.

Nun ja, ist die Fähigkeit, gut planen und strukturieren zu können, eine Frage des Charakters, oder kann man das lernen?

Und wollen wir unser Business nicht genauso gut planen können wie unser Berufsleben?

Es gibt zwei Herangehensweise, wie Selbständige handeln und agieren:

1. Sie handeln in der akuten Situation entsprechend. Vielleicht haben sie noch eine gute Seele an ihrer Seite, die ihnen als vertraute Person noch Hinweise gibt, was als nächstes zu tun ist. So kommt es vor, dass Businessplanung im Mikrofeld im Alltag funktioniert, das große Ganze aber schnell aus dem Blick gerät. So werden keine finanziellen Puffer angelegt oder auftragsschwache Monate nicht durch eine entsprechende Planung kompensiert. Urlaub wird eh nicht gemacht, und die freie Zeit und die Familie leiden. Sie haben keine Businessplanung. 

2. Eine kleine Anzahl der Selbständigen reflektiert ganz genau. Sie haben wöchentliche und monatliche Reflektionszeiten, nehmen sich genügend Urlaub und Zeit für ihren Ausgleich und investieren in ihren Businessaufbau, so dass sie in einigen Wochen und Monaten ihr Business wachsen lassen können. Ohne Drama und Unvorhergesehenem. Sie haben ihre Ziele und ihre Strategien voll im Blick. Sie haben eine Strategie. 

Das klingt zu schön, um wahr zu sein?

Dann lass uns doch mal schauen, warum du unbedingt eine Businessplanung und einen Geschäftsplan haben solltest:

Du arbeitest zu viel und krauchst auf dem Zahnfleisch

Natürlich muss ich viel arbeiten, ich bin doch noch in der Gründungsphase, denkst du, da muss ich doch viel arbeiten. Nächstes Jahr, ja da kann ich kürzer treten…

Dieses Denken führt zu deinem Freiheits-Hamsterrad in deiner Selbständigkeit! Nein, so sollte deine Selbständigkeit nicht aussehen. Das ist Notfallbearbeitung und hat nichts mit Planung zu tun.

Du lebst von der Hand in den Mund und bangst um jeden Auftrag

Dein Einkommen schwankt, deine Fixkosten müssen bezahlt werden, du bist unsicher im Umgang mit deinem Geld. Das wirkt sich auf dein Business aus. Geld ist ein übergeordnetes Thema, und die Inhalte richten sich willkürlich nach demjenigen, der dich bezahlt. Du bist nicht frei und kannst es dir nicht leisten, Kunden abzulehnen, die unangemessene Forderungen stellen, oder die du nicht magst. Das muss sich ändern!

Du bist nicht flexibel in deiner Angebotsplanung und hast keine Ahnung, was du wann und wie anbieten solltest

Bisher dachtest du, du bietest das an, was deine Kunden brauchen. Du hast zwar keine Ahnung, was sie wirklich brauchen, weil du niemals eine Analyse deiner Zielgruppe gemacht hast, aber ehrlich gesagt, dafür hast du ja eh keine Zeit, oder?

Du ruderst und ruderst und ruderst… Aber mach ruhig weiter im Strudel des Abarbeitens, des hektischen und panischen Arbeitens mit dem Buhlen um jeden Kunden und dem scheelen Blick zu deiner Konkurrenz.

Nein, das darf sich ändern, oder? Das Zauberwort? Businessplanung! Damit steht und fällt alles. Wenn du einen Businessplan hast, weißt du wohin zu willst, wie sich dein Business entwickelt, was in diesem Jahr und im kommenden Monat thematisch dran ist, was deine Kunden nicht nur wollen, sondern auch wie du es ihnen mit einem geeigneten Produkt anbieten kannst!

In meiner Facebook Gruppe “In 60 Tagen in die Vollselbständigkeit” geht es genau um solche Fragen. Täglich gibt es dort Inspirationen, neue Informationen rund um deine Business-Planung und die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. 

Denn dein Business ist wichtig!

Deine Doreen

– Expertin für BusinessPlanung und Facebook-Marketing – 

Weil Dein Business wichtig ist

Viele Frauen starten mit dem Vorsatz, für sich etwas Geld, dazu zu verdienen, ohne an sich und an ihre Absicherung zu denken. Mach du es anders und baue dir deine berufliche Zukunft auf und mach dein Business wie es dir gefällt. – Doreen Fantke