fbpx

Warum du als Mutter mit einem Business im Vorteil bist habe ich dir im letzten Blogbeitrag in Form von 3 Gründen beschrieben. Wenn du ihn noch nicht gesehen und gelesen hast, du findest ihn hier.

Heute möchte ich dir die Phasen zur souveränen Business-Lady vorstellen. Wenn du sie kennengelernt hast, kannst du immer genau sehen, an welcher Stelle des Prozesses du dich gerade befindest und deine nächsten Schritte gehen.


Die 4 Phasen zur souveränen Business-Lady

Vor jedem Start in ein eigenes Business kommt irgendwann eine Zeit, in der du denkst: Mit dieser Tätigkeit (dein Hobby) würde ich gerne mehr Zeit investieren und auch meinen Lebensunterhalt bestreiten.

 

Und du beginnst, dich intensiver mit diesem Gedanken zu beschäftigen und schon bald nehmen deine Gedanken Form an. Sie werden zu (d)einer fixen Idee. Beinahe schleichend bist du schon mitten in der ersten von den 4 Phasen auf deinem Weg. Die gute Nachricht: du musst deinen Weg nicht alleine weiter gehen.


Die nächste Ausbildung zur Online Unternehmerin und das GruppenCoaching startet schon in Kürze erneut und ich werde dich in den 4 Phasen begleiten. Du hast hier noch die Möglichkeit, dich dafür zu bewerben. Am 05.09.2019 geht es los mit dem ersten Gruppen-Coaching und ich freue mich jetzt schon auf dich und dein Business.

Doch nun möchte ich dir gerne die 4+1 Phasen auf dem Weg zur souveränen Business-Lady etwas detaillierter vorstellen:

 

Erste Phase: Selbständige Frau in Teilselbständigkeit

In den meisten Fällen, die mir auf dem Weg zu und mit meinem eigenen Business begegnet sind, wird das Hobby zunächst zu einer Teilselbständigkeit. Das noch aktuelle “Angestellten-Dasein” dient als vermeintliche Sicherheit. Die Gefahr besteht darin, dass du dich ausbrennst und nicht wirklich voran kommst. 

Gerade als Frau haben wir oft „Flausen“ im Kopf und die Selbständigkeit ist ein „Zuverdienst“ zum Familieneinkommen. Doch ganz ehrlich? So wird es immer ein Hobby bleiben, weil du nicht wirklich als Unternehmerin denken wirst.

Hier an dieser Stelle mache dir klar, was du wirklich willst und dann beginne unternehmerisch zu denken. Die Entscheidungen, die du treffen wirst bringen dich dann, wenn dein Wunsch stark genug ist direkt in die nächste Phase gehen.

 

Zweite Phase: Selbständige Frau in Vollselbständigkeit

Kein Unternehmen ist von heute auf morgen und schon gar nicht über Nacht erfolgreich. Hier ist die gute Nachricht, dass du es lernen kannst, dein Business auf ein gesundes Fundament zu stellen. 

Es wird immer wieder mal Situationen geben, in denen aus den Flausen aus der ersten Phase Ängste werden können und an die Oberfläche treten, z.B. die Angst, die Rechnungen nicht bezahlen zu können.

 

Es ist nun an der Zeit, von Menschen zu lernen, die diesen Weg schon gegangen sind und mittlerweile dort sind, wo du hin möchtest. Jede angehende Unternehmerin sollte sich Hilfe suchen und die Unterstützung eines Coaches für sich nutzen. Dann ist es möglich, in die nächste Phase einzutauchen.

Dritte Phase: Einzelunternehmerin

Du hast jetzt ein klar definiertes Ziel, die Basisfinanzierung steht und siehst die Planung deines Business mit einem unternehmerischen Auge und…jetzt nimmst du es auch wirklich ernst. Deine Vision, die du verfolgst, trägt dich auch durch die etwas schwierigeren Situationen und Herausforderungen.

Sie gehören einfach dazu und du lernst immer wieder neu, unternehmerisch zu denken und zu handeln. Dein Business entwickelt sich und du dich automatisch mit 😉

Vierte Phase: Souveräne Business-Lady

Nun heißt es für dich, nicht stehen bleiben, sondern am Ball zu bleiben. Vielleicht kennst du ihn, den Spruch: “Wer steht, verliert”. Bilde dich weiter und investiere in Dich, deine Persönlichkeit und natürlich in dein Business.

Lass den Gedanken des Wachstums zur Routine werden und überlege dir, was du noch lernen kannst, um dein Business zu deinem Business zu machen. Einzigartig & Authentisch.

Denke auch daran, dass du nicht alles alleine machen musst. Das ist einfach auch gar nicht möglich, wenn du schon nach kurzer Zeit im schlimmsten Fall aus gesundheitlichen wieder aufgeben musst. 

Zu einem Unternehmen gehören Angestellte, du kennst das, hast ja selbst lange als Angestellte gearbeitet. Mit dem Unterschied heute, dass du dein Unternehmen selbst gestaltest und auch selbst entscheidest, mit wem du zusammenarbeiten möchtest. Aus deinem Hobby wurde ein Business und nun kann daraus ein Unternehmen wachsen.

Und jetzt…

…darfst du in dieser schönsten Phase einmal zurückblicken, was du alles auf die Beine gestellt hast. Genieße deine Zeit und freue dich auf die Zusammenarbeit mit deinen Kunden. Sie helfen dir zu wachsen und dein Business mit viel Freude zu führen und zu gestalten.

Nutze gerne mein Angebot und buche dir einen Termin für meine kostenlose Beratungs-Session. Hier kannst du dich dafür anmelden

 

Denn dein Business ist wichtig!

Deine Doreen

– Expertin für BusinessPlanung und Facebook-Marketing –

Weil Dein Business wichtig ist

Viele Frauen starten mit dem Vorsatz, für sich etwas Geld, dazu zu verdienen, ohne an sich und an ihre Absicherung zu denken. Mach du es anders und baue dir deine berufliche Zukunft auf und mach dein Business wie es dir gefällt. – Doreen Fantke